Ein segensreicher Gottesdienst

Am Sonntag, 16.07.2017, durfte die Gemeinde Borna einen ganz besonderen Gottesdienst mit Apostel Korbien erleben.

Vor dem Gottesdienst sprach der Chor mit dem Lied aus CB 115 „Kommet her…“ eine Einladung an alle aus.

Apostel Jens Korbien diente der Gemeinde unter dem Wort aus Kolosser 2,6-7, „Wie ihr nun den Herrn Christus Jesus angenommen habt, so lebt auch in ihm und seid in ihm verwurzelt und gegründet und fest im Glauben, wie ihr gelehrt worden seid, und seid reichlich dankbar“. Unterstrichen wurde das durch das Lied des Jugendchores aus JLB 63 „Lasset uns aber wahrhaftig sein in den Liebe…“.

Der Apostel legte der Gemeinde ans Herz, fest verwurzelt zu sein. Wenn wir nicht oberflächlich sondern in Jesu verwurzelt sind, erhalten wir gleich einer Pflanze die nötigen Nährstoffe um Halt und Festigkeit zu haben. Dann haben wir guten Boden und bringen Frucht. Das heißt, eifrig sein, auch wenn nicht alles gelingt, die Segensträger trotz unterschiedlicher Charaktere annehmen, fest im Glauben und in Jesu bleiben.

Im Anschluss wurden Priester Wanka an den Altar gerufen. Es war sein letztes Mitdienen als aktiver Amtsbruder. Aber auch der altersmäßig jüngste Priester durfte den Geschwistern sein Herz öffnen.

Vor der Feier des Heiligen Abendmahl spendete Apostel Korbien zwei Kleinkindern die Gabe des Heiligen Geistes. Er wies besonders darauf hin, dass sich die gesamte Gemeinde für die Kinder verantwortlich fühlt und sie die Fürsorge der Amtsbrüder und Geschwister erfahren.

Ein weiterer Höhepunkt war die Ruhesetzung unseres Priesters Harald Wanka. Der Apostel, und mit ihm die Gemeinde, dankte dem Priester für seine langjährige Mitarbeit in der Wortverkündigung, aber auch in vielen anderen Tätigkeitsfeldern.

Der Gottesdienst endete mit Gebet und Segen. Ein besonderer Ausklang war der Vortrag dreier junger Geschwister (Klavier und Gesang). Mit dem Lied „Anker unserer Zeit“ wurden die Grundgedanken des Gottesdienstes wunderbar zusammengefasst und ergänzt.