Konfirmation

Der 30.04.2017 war ein Festtag für die Gemeinde Borna, besonders aber für unsere Konfirmandin Emely und ihre Familie.

Bezirksevangelist Poege legte dem Gottesdienst ein Wort aus 1. Chronik 28,10 zugrunde: "So sieh nun zu, denn der Herr hat dich erwählt, dass du ein Haus baust als Heiligtum. Sei getrost und richte es aus!".

Das Wort bezieht sich auf den Auftrag des Königs David an seinem Sohn Salomon, Gott einen Tempel zu bauen. Und das, obwohl Salomon noch sehr jung war.

Auch die Konfirmandin soll ein Tempel Gottes sein. Dieser Tempel ist durch Gottes Wort, seine Gnade und die Sakramente geheiligt. Keiner ist zu jung um daran mitzuwirken. Die Konfirmandin kann sich die dazu notwendigen Kräfte holen, im Gebet, der Predigt, der Gemeinschaft, im Heiligen Abendmahl.

Zum Mitdienen rief der Bezirksevangelist einen der beiden Konfirmandenlehrer, Priester Blume, und den Jugendleiter, Priester Kischkel. Beide Brüder gaben der Konfirmandin wertvolle und persönliche Worte mit auf ihren Glaubensweg.

Vor Gott und der Gemeinde legte die Konfirmandin dann ihr Konfirmationsgelübde ab. Nach einem Gebet empfing sie durch Bezirksevangelist Poege den Segen zu ihrer Konfirmation.

Ein besonderes Geschenk an unsere Emely war das anschließende Klavierstück mit Gesang „Meinen Frieden gebe ich euch“.

Nach Heiligem Abendmahl und abschließendem Gebet erfreuten die jungen Sänger die Anwesenden mit dem so passenden Lied „Gott segne dich“. Unter anderem heißt es dort:

Ich wünsch dir Gottes Segen, Geborgenheit in Vater, Sohn und Geist,

Glaube wie ein Feuer, das wärmt, und nicht in den Augen beißt,

Sehnsucht und Hoffnung, Menschen, die dich in die Weite führen,

Freunde, die dich tragen, Gedanken, die die Seele inspirieren.

Ich wünsch dir diesen Segen!“

Damit sprachen die Sänger der Gemeinde aus dem Herzen. Anschließend hatte alle Gelegenheit, der Konfirmandin ihre persönlichen Segenswünsche entgegenzubringen.