Kurzchronik

Wie alles begann....

Die ersten Gottesdienste der Neuapostolischen Kirche in Borna wurden im Jahre 1930 gehalten, damals in der Wohnung der Familie Bley. Im selben Jahr wurde Priester Krummbiegel aus Leipzig als Gemeindevorsteher beauftragt und eine Gemeinde gegründet.

Ein Jahr später erhielt die Gemeinde ihr erstes Mietlokal im damaligen Gasthof „Wettiner Hof“.

Ab Herbst 1931 versammelte sie sich in der alten Waffenschmiede, einem Raum in der „Roten Kaserne“. Im gleichen Jahr empfingen die ersten Gläubigen die Gabe des Heiligen Geistes durch Apostel Landgraf.

In den Folgejahren musste die Versammlungsstätte mehrmals gewechselt werden. Nachdem 1943 der Mietraum in der Pegauer Straße Obdachlosen zur Verfügung gestellt wurde, mussten die Gottesdienste wieder in einer Wohnung abgehalten werden.

Von 1944 bis 1946 fuhren die Geschwister alle zwei Wochen nach Bad Lausick zum Gottesdienst, da in dieser Zeit eine Betreuung der Gemeinde Borna  nicht möglich war.

1948 konnte dann für die rasch wachsende Gemeinde ein großer Mietraum im Gasthof „Altstadt“ gefunden werden. Es entwickelte sich ein reges Gemeindeleben. Ein gemischter Chor mit mehr als 50 Sängern, ein Männerchor und ein Geigenchor wurden gegründet.

Ende 1952 zählte die Gemeinde 159 Mitglieder und wurde von 11 Amtsbrüdern betreut.

1953 fand sich in der Turnerstraße ein Bauplatz für ein eigenes Kirchengebäude, das am 21. August 1955 durch Bezirksapostel Rockstroh geweiht werden konnte.

Durch ein Wohnungsbauprogramm der Stadt Borna mussten 1963 mehrere Gebäude zwischen Turnerstraße und Scheunenstraße abgerissen werden. Unsere Kirche war auch davon betroffen. Im Mai begann der Abbruch der alten und der Aufbau der neuen Kirche im Patzschweg, der heutigen Oststraße.

Diese wurde am 25. Oktober 1964 wieder durch Bezirksapostel Rockstroh in einem Festgottesdienst geweiht.

Im Juli 1968 begann der Einbau einer zweimanualigen Pfeifenorgel der Firma Kühn. Diese konnte bereits am 10. Oktober zum ersten Mal im Gottesdienst erklingen.

1980 blickte die Gemeinde auf ihr 50-jähriges Bestehen zurück. Aus diesem Anlass fand am 11. Mai ein festliches Singen statt.

1991 wurde das Kirchengebäude mit einer Empfangsanlage für die Bild- und Tonübertragung von Festgottesdiensten via Satellit ausgestattet.

Da es der Gemeinde für die vielen Aktivitäten vor allem an Nebenräumen fehlte, erhielt die Kirche 1999/2000 einen Anbau, verbunden mit einer kompletten Sanierung des Kirchensaales, der Nebenräume und der Außenanlagen.

Im Jahr 2005 feierte die Gemeinde ihr 75-jähriges Bestehen unter anderem mit einem Festkonzert im Stadtkulturhaus Borna.  

Im Jahr 2007 begann eine umfassende Instandsetzung der Orgel. Am 18.04.2009 fand dann ein Orgelkonzert anlässlich der 40-jährigen Orgelweihe statt.

Im Juni 2015 konnte die Gemeinde dann auf ihr 85-jähriges Bestehen zurückblicken.

unsere Gemeinde

Zu den Gottesdiensten erfreuen der gemischte Chor, der Männerchor, der Frauenchor, der Kinderchor und verschiedene Instrumentalisten die Gemeindemitglieder, sowie Organisten, die den Gemeindegesang begleiten.

Zu den jährlichen Veranstaltungen der Gemeinde gehören u.a. ein Adventskonzert (2003 zum ersten Mal im Stadtkulturhaus Borna) eine „Kleine Kammermusik“, ein Gemeindefest in der Mitte des Jahres und die Gemeinde-Weihnachtsfeier.

Ende 2016 hatte die Gemeinde Borna 230 Mitglieder und 20 Amtsträger.

Als Vorsteher dienten der Gemeinde:

Priester Krummbiegel                        1930 – 1932

Priester Feustel                                 1932 – 1943

Evangelist Petzhold                           1943 – 1944

Hirte Seehuber                                  1946 – 1964

Evangelist Schott                               1964 – 1972

Hirte Benno Wickschrat                     1972 – 1993

Hirte Weidenhammer                         1993 – 2008

Evangelist Udo Wickschrat                 seit 2008

Regelmäßige Veranstaltungen:

 

Gottesdienste:                        sonntags           10:00 Uhr

                                               mittwochs          19:30 Uhr

Chorprobe:                             montags            19:00 Uhr

                                                im Wechsel Jugend-,

                                                Männer- und Frauenchor

                                               19:30 Uhr gemischter Chor

Kinderchorprobe:                   jeden Sonntag nach dem

                                                Gottesdienst 

                                                (ab März 2017 vor dem

                                                Gottesdienst)

Vorsonntagsschule:                jeden 2. Sonntag während des

                                                Gottesdienstes

Sonntagsschule:                     jeden Sonntag während des

                                                Gottesdienstes

Religionsunterricht:                1x monatlich (Blockunterricht)

Konfirmandenunterricht:        1x monatlich (Blockunterricht)

Jugendstunde:                        einmal im Monat

Seniorenzusammenkunft:       jeden 2. Monat

Ämterversammlung:                einmal in Monat

 

                                                               Stand : Dezember 2016